… entdecken – Burgruine Kirchschlag

Mitten in der Buckligen Welt, genauer gesagt in Kirchschlag, findet sich die imposante Burgruine Kirchschlag aus dem 12. Jahrhundert. Gemeinsam mit dem Feuerturm liegt die Burg auf einem Hügel, der einen wunderbaren Blick auf die Bucklige Welt bietet.

Kirchschlag in der Buckligen Welt war im Mittelalter ein bedeutender Grenzort, die Burg seine Grenzfestung. Ort und Burg waren durch eine Ringmauer mit der Burg verbunden und bildeten somit eine mächtige Wehranlage. Knapp unter der Ruine finden sich die Überreste der Liebfrauenkirche.

Liebfrauenkirche Burgruine Kirchschlag

Burgruine Kirchschlag

Die noch heute stehenden Mauern vermitteln einen Eindruck von der damaligen Größe der Burg. Während man durch die Ruine spaziert, muss man sich auch hier wieder unweigerlich fragen, was dieses Bauwerk wohl alles zu erzählen hätte. Die Ruine dient heute übrigens nicht nur als Ausflugsziel sondern auch als Veranstaltungsort, beispielsweise für den Kirchschlager Adventmarkt.

Burgruine Kirchschlag

Burgruine Kirchschlag

Burgruine Kirchschlag

Den imposanten Feuerturm sollte man keinesfalls auslassen! Früher hatte er die Aufgabe mittels Feuer- und Rauchzeichen die Bevölkerung vor dem Eintreffen von Feinden zu warnen. Heute dient er als Aussichtswarte, auf die sich der Aufstieg über die zahlreichen Stufen definitiv lohnt.

Feuerturm Burgruine Kirchschlag

Aussicht Burgruine Kirchschlag

Aussicht Burgruine Kirchschlag

Kirchschlag in der Buckligen Welt

Doch nicht nur die Burgruine Kirchschlag ist einen Ausflug wert sondern die Bucklige Welt generell. Das „Land der 1000 Hügel“ erinnerte mich sehr stark an die Toskana und bietet neben ihrer wunderbaren Natur auch viel Sehenswertes, etwa die Eisgreissler Manufaktur in Krumbach (Beitrag folgt).

Advertisements